Die Vereinssportseiten für Braunschweig [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Eishockey
Basketball
American Football
Tennis
Schwimmen
Tischtennis
Handball
Schießen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (Mönchengladbach Mavericks)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Mönchengladbach
 
Spannung und Dramatik

Die Mavericks mussten in den letzten Wochen Hohn und Spott über sich ergehen lassen. Darum ist dieser Sieg wohl der wichtigste in der laufenden Saison. Die Gladbacher traten in Dortmund bei den Giants an. Der Tabellenführer aus Dortmund ging als haushoher Favorit in die Partie, die Mavericks waren schon abgeschrieben.
Doch die Hitzeschlacht begann mit einem Paukenschlag - Thomas Brodowski brachte mit der ersten Ballberührung des Spiels 6 Punkte für die Mavericks aufs Scorebord. PAT Michael Gerbermann 00:07. Die Dortmunder konterten mit einer schönen Angriffsserie zum 07:07. Auch im nächsten Drive punktete die Mavericks Offense - RB Yasar Zileoglu rannte "wie der Teufel" über 60 Yards in die Dortmunder Endzone. PAT wieder Michael Gerbermann 07:14. Aber auch die Giants Angriffsformation war in Topform und verkürzte auf 13:14.
Im zweiten Quater schlichen sich Fehler ein und zwei Spieler der Mavericks vielen für das komplette Spiel aus Defense Liner Daniel Giesen (Kreislauf Probleme) und Linebacker Sven Geurtz (Schulterprellung). Dies nutzten die Giants eiskalt und in gewohnter Souveränität zur 27:14 Führung. Diesmal lief die stierisch Angriffmaschine allerdings wie geschmiert - TE Björn Hanser schnappte einen Pass von Quaterback Swen Emmerich und verkürzte kurz vor der Halbzeit auf 27:20.
Die Halbzeitpause nutzten die Trainer Reiner Frumm und Peter Grossmann zur Motivation und Feinabstimmung. Die Mavericks wuchsen Spielzug um Spielzug über sich hinaus. Der Siegeswille war da und jeder Spieler der Mavericks gab über 100%. Die arg geschwächte Verteidigung konnte der Dortmunder Offense diesmal kaum Paroli bieten und die Giants bauten ihre Führung auf 35:20 aus. Aber Quaterback Ralf Seithümmer behielt einen kühlen Kopf und bediente seine Receiver mit grosartigen Pässen. Heiko Schwalm verkürzte auf 35:26 und Swen Emmerich, nach einer Interception von Benno Degenhardt auf 35:33. Allerdings kamen die Dortmunder 3 Minuten vor Schluss noch zu Punkten und führten nun 41:33. Der Siegeswille der Stiere schien gebrochen, doch dies schien nur so denn WR Stefan Magyar schnappte sechs Punkte und FB Henri Wolf legte mit einem Powerlauf noch 2 weitere drauf. Es war unglaublich nun hatte man den Ausgleich geschafft 41:41 Es bliebe noch 2 Minuten auf der Uhr und die Giants hatten noch mal Angriffrecht. Diesmal fand die Mavericks Defense zu alten Stärke zurück und konnte die Dortmunder stoppen. Es blieben 40 Sekunden die über Sieg und Niederlage entscheiden sollten. Spielmacher Ralf Seithümmer zeigte er was er gelernt hat und durch zwei wunderschöne Pässe und einer "no huddle" Offense kam man bis an die 30 Yard Line der Dortmunder. Mit 28 Sekunden auf der Uhr und einem wunderschönen Touchdown-Pass auf WR Stefan Magyar besiegelte man das Schicksal der Giants.
Endstand 41:47 für die Gladbacher Stiere.
Fazit: Wer hätte das gedacht - Die Mannen um Headcoach Reiner Frumm wuchsen bei den tropischen Temperaturen über sich hinaus und gewannen das wichtigste Spiel der Saison. Nun haben die Gladbacher sogar noch die Chance auf Platz zwei und könnten noch in die Regionalliga aufsteigen. Reiner Frumm zu seinem Team: "Ich bin zum erstenmal in dieser Saison richtig stolz auf euch ihr habt hart gekämpft und endlich das Potenzial abgerufen was in euch schlummert..."
Die Mavericks werden nun im allerletzten Spiel der Oberliga zu Meistermachern, denn es geht zuhause gegen die Düsseldorf Bulldozer. Sollte man das Spiel gewinnen wäre Dortmund Meister und die Mavericks würden sich den hervorwagenden zweiten Platz erobern. Sollte man das Spiel verlieren wären die Bulldozer Meister und die Mavericks "nur" Dritter. Man munkelt das wohl die ersten Beiden Mannschaften der Oberliga in die Regionalliga aufsteigen. Ob da was wahres dran ist wird man noch sehen.
Einen Termin für das Spiel gegen die Bulldozer gibt es noch nicht. Es wird wahrscheinlich Ende September - Anfang Oktober sein.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 19607 mal abgerufen!
Bildergalerie zu diesem Artikel:
Giants vs. Mavericks [zeigen]
Autor: degi
Artikel vom 04.08.2003, 10:41 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1013793 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 24.04. (Mönchengladbach Mavericks)
Ein wichtiger Sieg zu Saisonbeginn
- 31.03. (Mönchengladbach Mavericks)
Mavericks suchen Cheerleader
- 31.01. (Mönchengladbach Mavericks)
Der Stier schart wieder mit den Hufen!
- 17.10. (Mönchengladbach Mavericks)
Ein Resume des Vorstands für die Saison 2004
- 19.07. (Mönchengladbach Mavericks)
Stiere bezwingen Giganten
- 14.06. (Mönchengladbach Mavericks)
Willkommen in der Regionalliga
- 07.06. (Mönchengladbach Mavericks)
Stiere zwingen Amboss in die Knie
- 30.05. (Mönchengladbach Mavericks)
Mavericks bezwingen Giganten
- 09.04. (Rhythm´n Cheer Allstars)
Junior Team "Fierce Cats" startet
  Gewinnspiel
Wie hoch sprang der Kubaner Javier Sotomayor bei seinem in 1993 aufgestellten und immer noch gültigen Weltrekord?

2,48 m
2,38 m
2,45 m
2,43 m
  Das Aktuelle Zitat
Lothar "Emma" Emmerich
Gib mich die Kirsche!
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016