Die Vereinssportseiten für Braunschweig [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Eishockey
Basketball
American Football
Tennis
Schwimmen
Tischtennis
Handball
Schießen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (Fellbach Warriors)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Stuttgart
 
Die „jungen Wilden“ verlieren Thriller in Mainz

Mit bisher 3 Niederlagen auf dem Konto fuhren die Jugendlichen der Spielgemeinschaft aus Kornwestheim und Fellbach zum Auswärtsspiel nach Mainz. Als Gegner warteten dort die Golden Eagels. Doch die Hoffnung auf einen Sieg hatten die „jungen Wilden“ der Spielgemeinschaft mit im Gepäck. Konnte doch WR Robin Mayer zu seinem ersten Saisonspiel überhaupt auflaufen.
Und dieser begann furios. Den Kickoff der Golden Eagels konnte eben dieser Robin Mayer(#12) bis an die eigene 42 Yard Linie returnieren. Es folgte der erste Drive der Angriffsformation der SG. Ein weiter Pass von QB Valentino Crnkovic(#5) auf Robin Mayer(#12) und die schnelle Führung für die Gäste. Die TPC erledigte Sebastian Schmid(#17). Damit 8:0 Führung für die „jungen Wilden“ der Warriors und Cougars. Es folgte der Freekick der SG durch Alexander Frey(#81).
Der Kick wurde von den Mainzern aufgenommen, doch Pierre „Minimi“ Weihrauch(#21) schlug den Ball frei und er konnte so von Philippe van der Haar(#3) für die SG recovert werden. Doch brachte dieser Angriffsversuch keine Punkte für die Spielgemeinschaft und die Hausherren übernahmen das Angriffsrecht an der eigenen 19 y. Linie.

Die Mainzer, nun zum ersten Mal im Angriff, versuchten als erstes einen Lauf über außen. Doch auch die Verteidigungsreihe der Warriors/Cougars war hellwach. LB Stefan Schmautz(#13) stoppte den Run und erreichte einen Raumverlust für die Mainzer. Die Gastgeber standen nun mit dem Rücken zur Wand, knapp vor ihrer eigenen Endzone. Der Versuch sich durch einen Pass zu befreien misslang ihnen aber kräftig. Axel Bayer(#79) konnte den QB der Mainzer in seiner eigenen Endzone zu fall bringen. Dies bedeutete einen Safety (2 Punkte) und damit die 10:0 Führung für die in Orange spielenden Gäste. Noch schlimmer für die Hausherren: Sie mussten das Angriffsrecht mittels eines Freekicks wieder an die „jungen Wilden“ abgeben. Den Kick trug Sebastian Schmid(#17) bis an die 48y. Linie. Es folgte ein Trickspielzug über Robin Mayer(#12) sowie ein weiterer über Matthias Orth(#80) bis knapp vor die Endzone der Mainzer. Doch ein Fumble verhinderte weitere Punkte.

Auch zu beginn des zweiten Spielabschnitts beherrschten die Jugendlichen aus Fellbach und Kornwestheim das Spiel. In ihrem nächsten Drive konnten die Mainzer keinen nennenswerten Raumgewinn erzielen und mussten sich mittels Punt vom Angriffsrecht verabschieden. Doch die Verteidigungsreihe der Gastgeber hatte sich nun besser auf das variable Spiel der SG eingestellt und so mussten sich auch die Jugendlichen der Cougars/Warriors durch einen Punt vom Ball trennen. Kurz vor der Halbzeit waren nun wieder die Gastgeber im Angriff. Zwei schöne Pässe sowie ein QB-Sneak über 4 y. reichten den Mainzern um den Anschluss zu schaffen. Auch die TPC gelang den Hausherren. Mit einem Stand von 8:10 ging es dann in die Halbzeit.

Der dritte Speilabschnitt begann mit dem Kickoff der Spielgemeinschaft. Wieder brachte Pierre „Minimi“ Weihrauch(#21) gemeinsam mit Brandon Carlsrud(#34) das Kunststück fertig dem Ballträger der Mainzer das Ei aus den Händen zu schlagen, dieser „Fumble“ wurde letztendlich von Brandon Carlsrud(#34) für die Spielgemeinschaft recovert. Es folgte ein weiter Pass von QB Valentino Crnkovic(#5) in die Endzone der Mainzer auf Robin Mayer(#12), doch die Verteidigung der Gäste war auf der Hut und konnte diesen Pass abfangen. Nun neutralisierten sich die Teams gegenseitig. Keine der Angriffsformationen schaffte es in die Nähe der Endzonen zu kommen. Auf der Seite der Gäste konnten nun Axel Beyer(#79), Mathias Niedermayer(#74) sowie Stefan Schmautz(#13) mit QB-Sacks auf sich aufmerksam machen. Brandon Carlsrud konnte sich noch mit einem abgefangenen Pass (Interception) in Szene setzten.

Auch zu Beginn des letzten Spielabschnitts ging das so weiter. Immer wieder mussten sich die Angriffsreihen beider Teams durch einen Punt vom Angriffsrecht verabschieden. Erst in den letzten Spielminuten konnte der Ball wieder bewegt werden. Den Anfang machten die „jungen Wilden“ aus Kornwestheim und Fellbach. Zwar startete der Drive mit einem Fumble der SG, doch wurde dieser Tournover durch eine Strafe aufgehoben. Es folgten Läufe von Sebastian Schmid(#17) und Stefan Schmautz(#13). Doch ein Pass von Valentino Crnkovic(#5) wurde von den Mainzern abgefangen. Die Hausherren setzten nun alles daran das Spiel zu drehen.

Two Minute Warning: Die Mainzer beginnen mit ihrem Angriff an der 43y Line, bereits in der Hälfte der Warriors. Ein Pass, First Down an der 20 Line. Es folgt ein QB-Sack durch Axel Killguß(#69). Zweiter Versuch für Mainz. Der QB findet keine Anspielstation und wird erneut im Backfield zu Boden gebracht, diesmal war Stefan Schmautz(#13) zur Stelle. Dritter Versuch 30 Yard für ein First Down. Erneut ein Pass, diesmal findet der QB seinen WR. First Down an der 4y. Line. Nun versuchen es die Gastgeber mit einem Lauf, doch dieser wird von Axel Bayer(#79) gestoppt. Zweiter und Fünf! Erneut ein Pass, doch wieder passt die Defense auf. Ein QB-Sack durch Mathias Niedermaier(#74). Dritter und Zwölf! Ein Pass, doch unvollständig. Vierter und Zwölf! Ein Fieldgoal! 11:10 für Mainz, noch 30 Sekunden auf der Spieluhr. Den Kickoff trägt Robin Mayer(#12) bis an die 43y Line der Mainzer. Eine Strafe gegen Mainz sorgt für weiteren Raumgewinn. Erster und Zehn an der 29 y, Line der Mainzer. Natürlich ein Pass, doch die Verteidigung steht gut, unvollständig. Ein weiterer Pass. Doch dieser wird von den Mainzern abgefangen und das Spiel ist zu Ende.

„Ein gutes Spiel von unserer Jugend, doch mit einem sehr traurigen Ende“ sagt Volker Sanwald nach dem Spiel. „Was wir heute nicht geschafft haben soll nun am 6.6. in Kornwestheim gegen die Holzgerlingen Twister nachgeholt werden“


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 19050 mal abgerufen!
Autor: phze
Artikel vom 04.06.2009, 06:30 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 999917 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 09.08. (Fellbach Warriors)
Warriors sichern sich den 2. Platz der Verbandsliga
- 25.07. (Fellbach Warriors)
PERFECT SEASON!
- 10.07. (Fellbach Warriors)
Juniors behalten weiße Weste!
- 03.07. (Fellbach Warriors)
Jugend übernimmt Tabellenführung!
- 30.05. (Fellbach Warriors)
Fellbach Warriors gewinnen ihr erstes Heimspiel mit 53:0!
- 17.05. (Fellbach Warriors)
Fellbach Warriors gewinnen in Bad Mergentheim!
- 17.05. (Fellbach Warriors)
Hart umkämpfter Sieg zum Saisonauftakt in Heilbronn!
- 24.03. (Fellbach Warriors)
BaWü Indoor FlagBowl 2010
  Gewinnspiel
Welche Mannschaft trägt ihre Heimspiele im Müngersdorfer Stadion aus?

Hamburger SV
TSV 1860 München
1. FC Köln
Borussia Dortmund
  Das Aktuelle Zitat
Jörg Dahlmann (tm3, zum Abschied von Lothar Matthäus:)
Da geht er, ein großer Spieler. Ein Mann wie Steffi Graf!
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016