Die Vereinssportseiten für Braunschweig [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Eishockey
Basketball
American Football
Tennis
Schwimmen
Tischtennis
Handball
Schießen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Prellball: (VFL Oldenburg)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Oldenburg
 
Prellballturnier des VFL Oldenburg

Zum insgesamt 18. Mal fand am Pfingstsamstag, den 29.05.2004 das Prellballturnier des VFL Oldenburg in der vereinseigenen „Robert-Schumann-Halle“ in der Rebenstraße statt. 19 Mannschaften aus 14 Vereinen waren unserer Einladung gefolgt, um in 6 verschiedenen Spielklassen um Punkte zu kämpfen. Und das gekämpft wurde, konnte man in so manchem Durchgang am Geräuschpegel in der Halle erkennen.

Nach einigen einleitenden Worten unseres 1. Vorsitzenden Günther Bredehorn, sowie des Leiters der Prellball-Abteilung Reinhard Schwarz, konnte es dann gegen 13:30 Uhr losgehen. Erfreulich zunächst, dass in zwei Spielklassen, der Männer-60 und der Hobbyklasse, so viele Meldungen eingegangen waren, dass diese Mannschaften ihre Spiele unter sich austragen konnten. Lediglich in der (Sammel-) Gruppe A waren 9 Mannschaften aus vollkommen verschiedenen Leistungsklassen untergebracht, was weder Spaß noch Spannung einen Abbruch tat. Im Gegenteil, es stellte sich schnell heraus, dass die vermeintlichen Favoriten aus der Männer-Leistungsklasse (BffL Salzgitter, TSV Tempelhof-Mariendorf) schwer zu kämpfen hatten und dabei auch so manchen Punkt lassen mussten. Die sicherlich größte Überaschung war dabei die Mixed-Mannschaft vom TV Baden. Diesem Team gelang es sogar, gegen Salzgitter und Berlin zu gewinnen, wurde aber letztendlich nur Dritter in der Gesamttabelle, weil man sich eine Niederlage gegen VFL Oldenburg I und ein Unendschieden gegen den ATS Buntentor aus Bremen leistete. Dank eines besseren Ballverhältnisses, aber mit ebenfalls 13 von 16 möglichen Punkten wurde die Landesliga-Mannschaft aus Salzgitter dann noch zweiter dieser Gesamttabelle. Erster mit 15 von 16 möglichen Punkten wurde schließlich die 1. Mannschaft des VFL Oldenburg, die für die Klasse „Männer-Allgemein“ gemeldet hatte. Die Tabelle der Gruppe A sieht somit folgendermaßen aus:

1.VFL Oldenburg I
2.BffL Salzgitter
3.TV Baden
4.TSV Tempelhof-Mariendorf
5.ATS Buntentor Bremen
6.VFL Oldenburg II
7.TV Sottrum
8.TV Baden
9.TSV Bassen

Aus dieser Tabelle ergeben sich somit für die einzelnen Klassen folgende Platzierungen:

Frauen-Leistungsklasse: 1. TV Baden
Männer-Leistungsklasse: 1. BffL Salzgitter, 2. TSV Tempelhof-Mariendorf
Männer-Allgemein: 1. VFL Oldenburg I, 2. ATS Buntentor Bremen, 3. VFL OLdenburg II
Mixed: 1. TV Baden, 2. TV Sottrum, 3. TSV Bassen

In der Gruppe B hatten 6 Mannschaften in der Klasse „Männer-60“ gemeldet. Diese spielten dort eine einfache Runde unter sich aus. Domminiert wurde diese Gruppe durch die Mannschaft des Haaner TB II, die am Ende mit 10 von 10 möglichen Punkten auch eine „weiße Weste“ behielten. Den zweiten Platz belegte das Team vom Haaner TB I, gefolgt vom TSV Riemsloh. Aus der unmittelbaren Nachbarschaft waren der TUS Rostrup und der TUS Ofen angereist, die sich mit dem vierten und fünften Platz begnügen mussten. Ohne jeglichen Punktgewinn und somit letzter dieser Klasse wurde die TG Ennigloh. Die Tabelle dieser zur Hälfte mit Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen und aus Niedersachsen besetzten Gruppe B im Detail:

1.Haaner TB II
2.Haaner TB I
3.TSV Riemsloh
4.TUS Rostrup
5.TUS Ofen
6.TG Ennigloh

Zuletzt noch die Gruppe C, für die 4 Mannschaften der Klasse “Hobby” gemeldet hatten. Diese Teams spielten eine Doppelrunde mit Hin- und Rückspiel aus, so dass auch hier jeder auf insgesamt sechs Spiele gekommen ist.
Für die Hobbyklasse melden für gewöhnlich Mannschaften, die nicht mehr aktiv am Punktspielbetrieb teilnehmen oder ihr eigenes Leistungsniveau für nicht ausreichend einschätzen, um in anderen Gruppen zu melden. Doch wer sich Spiele dieser Gruppe anschaute, musste schnell zu der Erkenntnis kommen, dass sich diese vier Teams wohl ein wenig selbst unterschätzten. Was hier an Leistung und Kampfbereitschaft gezeigt wurde, hätte durchaus auch für andere Spielklassen gereicht. Sieger dieser Gruppe wurde die einzige niedersächsische Mannschaft unter drei Teams aus Nordrhein-Westfalen. Mit vier Siegen, einem Unendschieden und einer Niederlage, und somit 9 von 12 möglichen Punkten, konnte sich der TSV Riemsloh als Pokalsieger feiern lassen. Einen Punkt weniger erreichte der Zweitplatzierte, der ESV Wuppertal vor den Mannschaften von TG Witten I und TG Witten II. Die Tabelle:

1.TSV Riemsloh
2.ESV Wuppertal
3.TG Witten I
4.TG Witten II

Turnierende war nach gut 6 ½ Stunden und insgesamt 63 Begegnungen in 21 Durchgängen dann gegen 20:00 Uhr, pünktlich zum DFB-Pokalfinale, auf das dann Dank des Organisationstalentes von Reinhard Schwarz auch keiner verzichten musste. Bei Gegrilltem und Salaten konnten alle das Spiel als krönenden Abschluß eines gelungenen Turniertages auf einer Leinwand verfolgen. In der Halbzeitpause wurden sowohl die Siegerehrung, als auch die Vergabe unserer Tombola-Preise vorgenommen, für die wir uns bei dieser Gelegenheit bei allen Sponsoren („Warsteiner“, „LZO“, „Augenoptik Alexanderstraße“, „Elektro Schwarz & Sauer“) bedanken möchten. Ebenso gilt unser Dank all’ denen, die durch ihre tatkräftige Unterstützung zum Gelingen dieses Turnieres beigetragen haben.

Der „Oldenburger Kanal“ überträgt am Mittwoch, den 28.07. um 20:30 Uhr einen Bericht zu diesem Turnier, der von Monika Reckemeyer vom Stadtsportbund moderiert wird. Auch dafür, ebenso wie für das Interesse der „Nordwest-Zeitung“, möchten wir uns recht herzlich bedanken.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 62814 mal abgerufen!
Autor: desc
Artikel vom 03.06.2004, 22:10 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1010815 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 06.06. (VFL Oldenburg)
VfL Oldenburg
- 03.05. (VFL Oldenburg)
VfL Oldenburg
- 30.03. (VFL Oldenburg)
Frauen-40 und Männer-60 des VfL für die "Deutschen" qualifiziert
- 09.06. (VFL Oldenburg)
VFL Oldenburg
- 31.03. (VFL Oldenburg)
Norddeutsche Seniorenmeisterschaften im Prellball
- 06.02. (VFL Oldenburg)
Bericht zu den niedersächsischen Landesmeisterschaften 2005
- 19.01. (VFL Oldenburg)
VFL Oldenburg -Prellball-
- 10.05. (VFL Oldenburg)
Deutsche Prellballmeisterschaften der Senioren 2004
  Gewinnspiel
Wo fanden die Olympischen Sommerspiele 1988 statt?
Los Angelos
Seoul
Barcelona
Moskau
  Das Aktuelle Zitat
Erich Rutemöller
Mach et, Otze.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016