Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


American Football:
(AFC Hannover Musketeers e.V.)

Musketeers verlieren Relegationshinspiel gegen Falcons

 
Das wird Schwerstarbeit im Rückspiel: Die Hannover Musketeers verloren am Sonntag, 26. September, vor 700 Zuschauern das erste Relegationsspiel gegen die Cologne Falcons mit 21:48.

Wir haben mit mehr Herz gespielt und mehr gekämpft als in den letzten Spielen. Wir haben den Ball bewegt, aber eben nicht kontinuierlich. Außerdem haben wir undiszipliniert gespielt und zu viele Strafen bekommen, damit kann man kein Spiel gewinnen, sagte Head Coach Nicolai Alex. Die Falcons haben seiner Ansicht nach gut und fehlerfrei gespielt, aber es sei keine unlösbare Aufgabe, mit einem Sieg in Köln den Klassenerhalt noch zu schaffen. Für das Rückspiel müssen wir aus den Fehlern lernen, die Strafen abstellen und die Schwächen der Falcons besser ausnutzen.

Beim ersten Drive der Falcons konnte die Musketeers-Defense kurz vor der Endzone noch Punkte verhindern. Aber eine Interception von Felix Gerhardt brachte die Kölner wieder in Ballbesitz und diesmal lief Quarterback David Drane zum ersten Touchdown. Der zweite folgte im nächsten Drive durch einen Pass in die Endzone auf Simon Eisebitt. Ein weiter Lauf von Tiziano Bitetto brachte die Musketeers anschließend kurz vor die Goalline und Quarterback Philipp Eisenhauer lief selbst die restlichen Meter bis zu den ersten Punkten.

Zu Beginn des zweiten Viertels war ein Fiel Goal-Versuch von Kai-Philipp Stief zu kurz, aber im nächsten Drive konnte erneut Philipp Eisenhauer mit einem kurzen Lauf den Touchdown zum Ausgleich erzielen. Bis zur Pause wechselte das Angriffsrecht nach kurzen Drives und auch bei ihrem letzten Ballbesitz vor dem Pfiff mit drei First Downs konnten die Falcons das Ergebnis von 14:14 nicht mehr erhöhen.

Dafür gehörten die Punkte des dritten Viertels komplett den Kölnern. Zunächst fing Simon Eisebitt einen Pass in der Endzone. Den nächsten Drive der Falcons stoppte eine Interception von Florian Kisil. Doch wie gewonnen, so zerronnen: Frank Kleinmann revanchierte sich sofort, fing den ersten Pass von Philipp Eisenhauer ab und lief direkt zum nächsten Touchdown. Sofort anschließend brachte eine Interception von Felix Gerhardt die Falcons erneut in Ballbesitz und vier Spielzüge später erreichte ein Pass Tony Moore in der Endzone.

Zu Beginn des letzten Viertels hatten die Musketeers drei First Downs und Rene Dittmann konnte mit seinem Passfang in der Endzone den dritten Touchdown erzielen. Dann wiederholten sich Szenen aus dem dritten Viertel: Felix Gerhardt fing den ersten hannoverschen Pass ab und zwei Falcons-First Downs später erhöhte Simon Eisebitt den Punktestand. Ein Fumble von Philipp Eisenhauer brachte gleich wieder die Kölner Offense auf dem Platz und David Drane machte den Touchdown zum Endstand von 21:48.

1. Viertel:
0:6 TD David Drane (1-Meter-Lauf)
0:14 TD Simon Eisebitt (29-Meter-Pass), CON Jonathan Green
7:14 TD Philipp Eisenhauer (3-Meter-Lauf), PAT Kai-Philipp Stief

2. Viertel:
14:14 TD Philipp Eisenhauer (6-Meter-Lauf), PAT Kai-Philipp Stief

3. Viertel:
14:21 TD Simon Eisebitt (7-Meter-Pass), PAT Alexander Strang
14:28 TD Frank Kleinmann (29-Meter-Interception Return), PAT Alexander Strang
14:35 TD Tony Moore (28-Meter-Pass), PAT Alexander Strang

4. Viertel:
21:35 TD Rene Dittmann (5-Meter-Pass), PAT Kai-Philipp Stief
21:42 TD Simon Eisebitt (10-Meter-Pass), PAT Alexander Strang
21:48 TD David Drane (1-Meter-Lauf)


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 28.09.2004, 10:13 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003