Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


American Football:
(Braunschweig Lions)

Zwei Jahre voller Liebe

 
Vor keiner allzu schweren Frage standen die Verantwortlichen des deutschen Vizemeisters im American Football, Braunschweig Lions, kurz nach dem German Bowl. Was macht man mit einem Spieler, der in der gerade abgelaufenen Saison annähernd 2000 Yards Raumgewinn sowie 26 Touchdowns erzielt hat? Ganz einfach, man bindet ihn weiter an den Verein - und das am besten noch längerfristig. So ist es nun auch geschehen mit dem Top-Scorer der Löwenstädter, Kelvin Love. Der herausragende USAmerikaner einigte sich mit den Niedersachsen auf einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag und wird den Lions somit auch in den Spielzeiten 2005 und 2006 zur Verfügung stehen. „Es war unser Wunsch, weiter mit Kelvin zu arbeiten, und seine Leistungen sprechen ganz einfach für sich. Er zählt ohne Zweifel zu den besten Spielern in der German Football League und hat sich dazu auch abseits des Spielfeldes in den letzten Monaten enorm weiter entwickelt. Von daher war eine längerfristige Zusammenarbeit nur allzu logisch“, erklärt Lions- Manager Andreas Konrad. Die Nummer 4 der Lions wird im kommenden Jahr die vierte Saison in Braunschweig bestreiten. Bisher erzielte der sowohl als Wide Receiver und Runningback als auch als Quarterback einsetzbare Allrounder seit seiner Ankunft in Braunschweig vor zwei Jahren durch 74 Touchdowns und elf Conversions 466 Punkte für die Lions. Damit rangiert er schon jetzt auf Position vier in der ewigen Punkteliste der Lions. Auch Kent Anderson, neuer Cheftrainer der Braunschweiger, zeigt sich über das weitere Engagement des Publikumslieblings erfreut. „Es ist für jeden Trainer eine gute Sache, Spieler wie Kelvin in der Mannschaft zu haben. Ich freue mich sehr, mit ihm zusammen zu arbeiten und ich bin mir sicher, dass er auch in den nächsten zwei Jahren wieder hervorragende Leistungen zeigen wird.“ Kelvin Love selbst, der direkt nach dem German Bowl wieder in die USA zurückehrte, blickt ebenfalls optimistisch in die Zukunft. „Ich habe noch viele gute Jahre Football in mir, und ich kann es kaum erwarten, bis es im nächsten Jahr wieder losgeht. Mit dem neuen Trainer und ganz sicher wieder einem starken Team sollten die Gegner wieder mit uns rechnen“, so der 26-jährige Absolvent der University of Mississippi State. Es wartet also auch in der nächsten Zeit wieder eine ganze Menge Liebe auf die Konkurrenten der Braunschweig Lions.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 04.11.2004, 12:36 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003