Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Rollstuhlrugby:
(Handicap- Club ´99 Sachsen-Anhalt e. V.)

Das Rollstuhlrugby-Regionalligaturnier im Dezember 2004

 
Gemeinsam mit den "Sea-Eagles" aus Rostock traten wir am 11. Dezember 2004 erneut in Rheinsberg nördlich von Berlin zu einem -es heisst jetzt Regionalligaturnier- an. Die Gründung mehrerer Regionalligen war durch Etablierung neuer Teams möglich. Dadurch werden u. a. die Anreisewege und damit auch Kosten für die Teams verringert, da sich die bisherige Basisliga erübrigte.
Da einige Spieler erst morgens in Rheinsberg eintrafen und wir gleich das erste Spiel gegen Dresden hatten, drohte die Zeit etwas knapp zu werden, doch dann ging es los. Im Gepäck hatten wir mit Robert, dessen Vater Andreas unser Schiri ist, einen Hallenser, der heute sein erstes "echtes" Spiel machen konnte. Schnell merkte man, dass Dresden die beste Mannschaft des Turniers war. Immer wieder konnten sie sich absetzen, was aber heisst, dass wir immer mal herankommen konnten. Auch die Greifswalder, die vorhaben, Mannschaft des Jahres an der Küste zu werden, konnten gegen sie nicht gewinnen.
In unserem nächsten Spiel gegen Berlin sah das Ganze schon anders aus. Ständig wechselte(n) die Führung und damit die Gefühle der Zuschauer. Letztendlich gewannen die Berliner knapp mit 2 Toren.
Unser letztes Spiel bestritten wir dann gegen Greifswald. Beide Mannschaften spielten am absoluten Limit, doch Greifswalds Mannschaft ist immer noch die bessere, so dass auch dieses Spiel verlorenging.
Eine kleine Showeinlage gab es noch, als unser Sebastian plötzlich auf dem Rücken lag, doch beim Rollstuhl-Rugby passiert so etwas halt manchmal und die Rollstühle sind extra dafür gebaut. Angshasen sind hier fehl am Platz! Ein Dank geht hier ausserdem noch an Arno von den Rostockern, dessen Rolli ich, Stefan, für 2 Spiele benutzen konnte. Man sollte morgens halt auch die Räder ins Auto packen....


Autor: stwe
Artikel vom 08.02.2005, 13:49 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003