Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Squash:
(Paderborner Squash Club)

Paderborner Squash Club empfängt am Sonntag 1. SC Karlsruhe

 
Nach den Deutschen Einzelmeisterschaften und einem Trainingswochenende der Nationalmannschaft geht es für die Herren des Paderborner Squash Club weiter in der 1. Bundesliga mit der Auswärts-begegnung beim spielstarken 1. SRV Wiesental, sowie am Sonntag dann ab 13.00 Uhr auf dem Center Court des Ahorn-Squash im Ahorn Sportpark gegen den alten Rivalen 1. SC Karlsruhe. Punktgleich mit Court Wiesel Bonn führt der Paderborner Squash Club derzeit die Tabelle der 1. Bundesliga an und ist auf dem besten Wege sich wieder für die Endrunde der Top 4 Teams sicher zu qualifizieren.

Die PSC-Verantwortlichen um Norman Farthing hoffen auf mindestens drei von vier Punkten, um die Endrundenteilnahme relativ schnell sicher zu machen. Voraussichtlich am Wochenende nicht im Kader Lars Osthoff, der noch eine schwere Grippe aus zukurieren hat. Ansonsten finden parallel die britischen Meisterschaften statt, so dass Peter Nicol und James Willstrop bei hoffentlich guten Ergebnissen in England dem Team nicht zur Verfügung stehen. Mit dabei aber Ben Garner, zuletzt mit sehr guten Leistungen aufweisend und Sieger beim Weltranglistenturnier in Vancouver. Er soll am Freitag in Wiesental zum Einsatz kommen und zusammen mit Lars Harms, Stefan Leifels und Edgar Schneider dafür sorgen, dass der letztjährige Endrundenteilnehmer es in diesem Jahr noch schwerer haben wird. Im Hinspiel traten die Wiesentaler ersatzgeschwächt in Paderborn an und unterlagen glatt mit 0:4. Auf der Spitzenposition für den PSC am Wochenende Lars Harms, der zuletzt mit guten Resultaten ebenfalls in Kanada überzeugte. In Winnipeg/Manitowa schlug er beim dortigen Weltranglistenturnier gleich den an Nummer 1 gesetzten Kanadier Shaher Razik in einem dramatischen Spiel nach 105 Minuten mit 3:2. Auch der Bruder von Weltmeister Jonathon Power Ian Power unterlag Lars Harms glatt in drei Sätzen, bevor er trotz guter Leistung im Halbfinale gegen den kanadischen Nationalspieler Giuffre unterlag. Er bekommt es am Freitag voraussichtlich mit dem Top Mann Bradley Ball zu tun, ebenfalls zuletzt gut in Form. Position 2 inne halt Ben Garner im Duell gegen den Deutschen Nationalspieler Johannes Voit. Stefan Leifels bekommt es im Duell mit Christian Bernard mit einem Ex-Nationalspieler zu tun, auf der Position 4 vorgesehen Edgar Schneider im Duell gegen Markus Voit. Insgesamt eine sehr offene Begegnung mit sicherlich spannendem Ausgang.

Am Sonntag dann die Begegnung gegen Karlsruhe, die in dieser Saison durch die Abgänge von Daniel Hoffmann und Matthias Heinemann mehr als geschwächt sind und derzeit nur den letzten Tabellenplatz belegen. Trotzdem ist die Mannschaft nicht zu unterschätzen, insbesondere sollte sie mit dem italienischen Spitzenspieler Davide Bianchetti antreten. Dahinter dann die Deutschen Ranglistenspieler Tobias Böhm oder Ruben Glatt bzw. der erfahrene Holger Saam. Ob Ex-PSCer Daniel Dahlmeier zum Einsatz kommt, war noch nicht zu erfahren, er hat aber bereits den ein oder anderen Bundesliga-Einsatz hinter sich. Für die Zuschauer sicherlich trotz des Tabellenstandes eine interessante Begegnung im Ahorn-Squash des Ahorn Sportparkes. Parallel zu der Veranstaltung spielen die Jugendlichen des PSC um die Nordrhein-Westfälische Meisterschaft, insbesondere Lennart Osthoff hofft dabei den Titel U19 zu erringen.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 08.02.2005, 15:33 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003