Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Taekwondo:
(Bezirksfachverband Taekwondo Braunschweig e.V.)

Tipps und Tricks mit Bundesligatrainer Jörg Schuchardt

 
Der erste Taekwondo-Lehrgang im neuen Jahr und gleich ein Volltreffer: Der Bezirksfachverband Taekwondo Braunschweig (BFV) hatte den siebenfachen Deutschen/Vizedeutschen Meister und Bundesligatrainer Jörg Schuchardt, 2. Dan, nach Gifhorn eingeladen, und über fünfzig Sportler von jung bis mittelalt aus Celle, Braunschweig, Gifhorn, Göttingen, Helmstedt und Wolfenbüttel waren gekommen, um sich Tipps und Tricks im Vollkontakt-Kampf von einem "alten Hasen" zeigen zu lassen. Diese Gelegenheit ließen sich auch einige Trainer nicht entgehen und hofften, "Partnerübungen und Trainingsmethoden vom ehemaligen Spitzensportler" für ein leistungsorientiertes Training nach Hause mitzunehmen, "bei dem der Spaß nicht zu kurz kommt." Und das nächste Turnier steht bereits Mitte Februar auf dem Programm der Kämpfer.

Die Erwartungen wurden mehr als erfüllt: Schon das Aufwärmtraining gestaltete Schuchardt sehr spielerisch und abwechslungsreich, so dass die Taekwondoin ordentlich ins Schwitzen kamen und voll bei der Sache waren. Der erfahrene Trainer hatte immer auch die Kinder im Blick, behob kleinere Missverständnisse ohne großes Aufhebens und erklärte gern eine Übung nochmal. "Mir ist wichtig, dass die Kinder Spaß beim Training haben, dann kommt die Motivation von ganz alleine", erklärte Schuchardt den Trainern.

In der zweiten Lehrgangshälfte ging es um die vorbereitende Beinarbeit, wie man sich günstig zum Gegner positioniert und Reaktionen auf unterschiedliche Standardsituationen im Kampf und auch hier machte sich der große Erfahrungsschatz des Bundesligacoaches bemerkbar. Die Teilnehmer wurden voll vom Wettkampffieber erfasst und so fragte mancher, als das Abschlusssparring das Lehrgangsende ankündigte: "Wie - jetzt schon?! Wir haben doch gerade erst angefangen!" Die insgesamt vier Stunden waren wie im Flug vergangen!
Schuchardt zeigte sich sehr erfreut über das hohe technische Niveau der Teilnehmer: "Die sind richtig gut!", stellte aber Nachholbedarf beim Sparring fest. Aufgrund der gezeigten Leistungen lud der Coach der auch einige Teilnehmer zum nächsten Stützpunkttraining der Kampfgemeinschaft Blitz ein.

Schuchardt zeigte, dass ihm vor allem der Spaß am Sport am Herzen lag und spendete sein Honorar zugunsten der Flutopfer in Südostasien. Hinter dieser großzügigen Geste mochte der BFV nicht zurückstehen und verdoppelte die Spende. "Das war ein super Lehrgang, von dem, glaube ich, jeder etwas mitnehmen konnte", bedankte sich der BFV-Vorsitzende Christof Hallensleben beim Referenten, "wir werden Jörg auf jeden Fall wieder einladen und freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal!"


Autor: chha
Artikel vom 25.01.2005, 20:50 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003