Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Ringen:
(ESV München-Ost e.V.)

Unentschieden zum Saisonauftakt

 
(der Tabellenvorletzte der letzten Saison, wie sich jeder erinnern wird). Da wir auch dieses Jahr in der Tabelle vor Regensburg stehen wollen, musste ein Sieg her. Somit fuhren wir mit einer kompletten Mannschaft unter der Führung von Christian Frauenberger nach Regensburg. Erstmals waren auch zwei Ringer der Jugendmannschaft in der „Start – Zehn“ vertreten. Fabio und Ivan nahmen während ihrer Sommerferien am Training der Männer teil und sollten zur Krönung Wettkampfluft in der Landesliga Süd schnuppern. Beide mussten erwartungsgemäß Lehrgeld zahlen, wobei sich Ivan in seinem Kampf (60/GR) beachtlich schlug und vier Runden durchhielt – da er die erste Runde gewann und nicht auf Schulter ging konnte er einen Punkt dem Mannschaftsergebnis beisteuern. Um den Kampftag zu gewinnen mussten aber auch Siege her. Dazu trugen die souveränen Siege von Andreas Herrmann (66/FR) und Holger Atzesberger (84/GR) – beides Schultersiege – und Christian Frauenberger (66/GR) – technische Überlegenheit – bei. Ebenfalls erfolgreich waren Eugen Dirbach (96/FR) und Klaus Bachmaier (74/GR), welche jeweils in sehr schweren Kämpfen dem Gegner drei Siegpunkte abjagen konnten. Wie es häufig so ist, gibt es aber auch bei solchen Kampftagen Pechvögel. Die unseren waren Gor Harutjunjan und Bastian Landeck, welche beide auf Schulter gingen – und Fabian Kraft der verletzungsbedingt aufgeben musste. Wir alle wünschen ihm baldige Genesung. Letztlich bleibt noch zu sagen, das Ergebnis mit 19:19 Punkten ist nicht der erwünschte Sieg, wohl aber besser als das Vorjahresergebnis (22:17). Wir wünschen uns allen, dass der Kampfgeist von Regensburg auch am kommenden Wochenende in Willmering zum tragen kommt. -BH-


Autor: hoat
Artikel vom 06.09.2006, 12:37 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003