Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Taekwondo:
(Turn- und Rasensportverein (TURA) Bremen e.V.)

Zehnter Deutscher Meistertitel für Imke Turner/ Medaillen auch für Turaner Unland, Malliaros und Glenewinkel

 
Über 600 Sportlerinnen und Sportler aus 20 Nationen hatten sich für die Internationale Deutsche Taekwondo-Meisterschaft in Gummersbach gemeldet. Die Nationalmannschaften aus Österreich, Dänemark, Norwegen, der Schweiz und den Niederlanden nahmen an den vom Weltverband WTF als A-Klassen-Turnier eingestuften Titelkämpfen teil. In der vollbesetzten neuen Handballarena des VfL Gummersbach bekamen die Zuschauer Spitzenleistungen und zum Teil denkbar knappe Entscheidungen zu sehen. Am Ende konnten sich fast immer die Favoriten durchsetzen.
Für die Taekwondoka von Tura Bremen, Imke Turner, Joannis Malliaros, Werner Unland und Tim Glenewinkel, verliefen die Technik-Meisterschaften sehr erfolgreich. In herausragender Form zeigte sich Imke Turner bei dem ersten großen Wettbewerb des Jahres. Mit einem deutlichen Abstand von mehr als vier Punkten verwies Turner ihre schärfste Konkurrentin aus Österreich auf den zweiten Platz. Besonders überzeugte die Turanerin mit ihren exzellenten Trittkombinationen und ihrer Präsentationsleistung die internationalen Kampfrichter. Für die Ausnahmeathletin der deutschen Nationalmannschaft stellt dieser Titelgewinn zugleich eine kleine Premiere dar: Imke Turner holte ihren zehnten nationalen Titel im Einzelwettbewerb, unter Einbeziehung der Wettbewerbe Synchron und Team sogar ihren insgesamt 18. deutschen Meistertitel. Tura-Trainer Roland Klein zeigte sich beeindruckt von der Leistung der amtierenden Vizeweltmeisterin, die damit erneut die Fahrkarte für die im Herbst anstehenden Weltmeisterschaften in Mexiko gelöst haben dürfte.
Silber im internationalen Einzelwettbewerb und Gold für die nationale Meisterschaft gingen an Werner Unland von Tura, der sich nur dem WM-Dritten aus den Niederlanden beugen musste. National Silber und international Bronze gewann sein Mannschaftkollege Joannis Malliaros. Mit Tim Glenewinkel konnte ein weiterer Turaner überzeugen und nach seinem fünften Platz im vergangenen Jahr dieses Mal international und national die Bronzemedaille erringen.
Abgerundet wurde das starke Auftreten der Taekwondoka aus dem Bremer Westen durch den Gewinn der Silbermedaille im Synchronwettbewerb. Im Vergleich zum letzten Jahr hatten diesmal die ewigen Konkurrenten der Kampfgemeinschaft aus Bayern, Hessen und Niedersachsen mit nur zwei Hundertstel knapp die Nase vorn. Den "überzeugenden Auftritt der Turaner", so Trainer Roland Klein, konnte dies aber in keiner Weise schmälern.
Bildunterschrift:
Die Taekwondoka von Tura Bremen, Joannis Malliaros, Tim Glenewinkel, Imke Turner und Werner Unland (von links) konnten bei den internationalen deutschen Meisterschaften in Gummersbach zahlreiche Medaillen gewinnen.


Autor: ekle
Artikel vom 21.02.2014, 01:08 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003