Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Ju-Jutsu:
(Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche)

Selbstverteidigung mit Großmeister Harms

 
An zwei Freitagabende im Februar 15 fanden in Gelsenkirchen ein Extratraining statt mit dem Schwerpunkt „Selbstverteidigung im Sitzen“ ! Basierend auf Situationen, die einem im Alltag passieren können wurden Abwehr -und Vermeidungstechniken von Hanshi Hermann Harms gezeigt, die schnell, kurz und effektiv waren! Es herrschte eine rege Teilnahme. Währen im ersten Teil die Wertigkeit auf Befreiungstechniken gelegt wurde, wurde es im zweiten Teil auf engstem Raum wirklich eng. Symbolisch wurden enge Sitzgelegenheiten wie in Zügen oder Straßenbahnen nachgestellt und Techniken gezeigt und ausprobiert, die in diesen Situationen so effektiv am Partner geübt wurden! Bei einem gewöhnlichen Selbstverteidigungstraining in einer Halle oder großem Raum hat man Platz für große Bewegungen, Würfe und Ausweichmanöver. Im Zug, im Restaurant oder im Reisebus ist der Platz beengt. Hier müssen die Techniken der Situation angepasst werden damit der Angegriffene gesund aus der Situation entkommen kann. Es kommt darauf an, die Schwachstellen des Angreifers zu attackieren. Neben dem Umlenken des Gegners werden vor allem Gelenke verdreht, kurze, harte Schläge und Tritte auf empfindliche Körperstellen platziert die den Gegner schnell ausschalten: Nase, Mund, Hals, Knie und besonders die Genitalien sind die Hauptangriffspunkte. Die Techniken von Großmeister Harms wirken dabei oft grob und brutal und sind nicht so nett anzusehen wie eine reine Kampfsporttechnik. Sie müssen allerdings in Angstsituationen in denen der Körper viel Adrenalin ausschüttet und Panik und Stress aufkommen besonders schnell ausführbar und äußerst wirkungsvoll sein. Nur das ist entscheidend. In der Selbstverteidigung will niemand eine „gute Figur machen“ sondern will schnell aus dieser Situation heraus. Alles in allem war es einmal wieder gelungene Abende. Schön, dass auch externe Kampfsportler den Weg dazu fanden und dadurch entstand ein reger Wissensaustausch statt!


Autor: heha
Artikel vom 25.02.2015, 18:01 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003