Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Volleyball:
(ASV 1976 Rauschenberg)

C-Jugend des ASV verpasst die Pokalendrunde deutlich

 
Dass die Bäume des Erfolgs nicht grenzenlos in den Himmel wachsen, mussten die C-jugendlichen Spielerinnen des ASV Rauschenberg bei ihrer Qualifikation zum Hessenjugendpokal in Homberg erfahren. Das angepeilte Ziel wurde deutlich verfehlt.

In der Punktrunde mit seinen 3 Spieltagen auf Bezirksebene dem Norden zugeteilt, spielte der nach und nach auf 10 Spielerinnen angewachsenen Rauschenberger Kader überraschend gut. Erstmals auf großem Feld mit 6 gegen 6 spielend, gelang eine ganze Reihe von Siegen, meist jedoch gegen eher schwache Konkurrenz. Einzig die TS Homberg konnte den Rauschenbergerinnen Paroli bieten.

Nach Niederlage am ersten Spieltag schaffte der ASV am 2. Spieltag die Wende. Mit einem 2:1 Sieg und einem 2:0 am letzten Spieltag, überflügelte der ASV noch die Hombergerinnen und beendete die Bezirksliga-Punktrunde mit 22:2 Punkten vor der TS Homberg (20:4), dem TSV Battenberg (10:14), der TG Wehlheiden (6:18) und dem TV Jahn Kassel (2:22).

Im Vorfeld der Qualifikationsrunde in Homberg hatten der TSV Hilders und Battenberg abgesagt, so dass das geplante 6er-Feld auf 4 Mannschaften geschrumpft war. Im System Jeder gegen Jeden wurden nun die beiden Teilnehmer am Hessenjugendpokal ermittelt.

Im ersten Spiel, dem Derby gegen die starken Biedenkopf-Wetter Volleys hatte der Rauschenberger Nachwuchs keine Chance und unterlag glatt mit 2:0. In den folgenden 2 Partien hatte der ASV reichlich Gelegenheit durch gutes Spiel zu überzeugen und sich die Teilnahme zu sichern. Doch diesmal wollte einfach nichts Konstruktives gelingen.
Nahezu alle Spielerinnen erreichten nicht ihre Normalform. So gingen die Spiele gegen Gastgeber Homberg mit 13:25 und 23:25 und gegen den TV Horas Fulda mit 21:25; 25:23 und 9:15 im Tie-Break verloren.

Für den ASV blieb am Ende hinter den Biedenkopf-Wetter Volleys, dem TV Horas Fulda und der TS Homberg nur der 4. Platz übrig. Doch auch aus Niederlagen kann man positives für die Zukunft lernen. Und da sind Rauschenbergs Nachwuchsvolleyballerinnen auf einem guten Weg.


Autor: hehe
Artikel vom 02.03.2015, 18:01 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003