Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Handball:
(TV 1848 Weilburg e.V.)

Durchaus erfreuliches aus der Weilburger Handballjugend

 
HEU: Männliche Jugend D – Bezirksliga A: JSG Mittelhessen I - mJSG Linden II; 21:15 (15:6): Mit dem verdienten Sieg übernahmen die Weilburger Jungs in der JSG Mittelhessen wieder die Tabellenführung. Gegen die harmlosen Gäste wurde schnell eine 2:0-Führung herausgeworfen, die bis zur Pause kontinuierlich auf 9 Tore ausgebaut wurde. Vor allem Spielmacher Jeremiah Wahler als auch Samuel Georgi setzten in dieser Phase die Akzente und kamen immer wieder durch ihre Klasse im 1 gegen 1 zu Torerfolgen. Zahlreiche Kontertore rundeten die überzeugende Leistung der 1.Halbzeit ab. Nach der Pause wechselte das Trainerteam munter durch und gab auch den Bankspielern umfangreiche Einsatzzeiten. Die Dominanz der Heimsieben ging damit zwar verloren, die eingewechselten Spieler überzeugten aber trotzdem und brachten den Sieg ungefährdet ins Ziel. Tore für Mittelhessen: Jeremiah Wahler (7), Julius Glotzbach (5), Samuel Georgi (5), Henning Schmidt (3/1), Jona Wahler (1)

Männliche Jugend E – Bezirksliga B: JSG Mittelhessen – Niedergirmes; 9:14 (8:9): Das Team des Tabellenführers war körperlich der sehr jungen Mannschaft aus Weilburg überlegen, zudem fehlten bei den Gastgebern zwei Stammspieler. Dennoch entwickelte sich in der ersten Hälfte ein durchaus ausgeglichenes Spiel. Die Gastgeber gingen gegen den ungeschlagenen Tabellenführer mit 1:0 und sogar mit 5:1 in Führung. Kilian Freihold stellte die gegnerische Abwehr immer wieder erfolgreich auf die Probe und riss seine Mannschaftskameraden mit. Das aber kostete viel Kraft, so dass es am Ende des ersten Durchgangs 9:8 für Niedergirmes hieß. Im zweiten Durchgang dominierte dann der Gast, aber die Gastgeber machten ihm das Siegen schwerer als gedacht. Am Ende stand es 14:9 aus der Sicht der Gäste und die Weilburger konnten stolz auf ihre Leistung sein. Mit der kompletten Mannschaft wäre eine Überraschung durchaus möglich gewesen. Es glänzte einmal mehr Kilian Freihold, der auch alle 9 Tore erzielte. Aber auch alle anderen überzeugten durch ihren Einsatz.

Weibliche Jugend C - Bezirksliga B: WJSG Mittelhessen - HSG K/P/G Butzbach; 18 : 27 ( 8:13 ): Auch wenn am Ende eine Niederlage auf der Anzeigentafel aufleuchtete gelang den wjC-Mädels im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Butzbach ein guter Start in Jahr 2017. Von Beginn an war es ein offener Schlagabtausch zweier spielstarker Teams in der die Gastgeber erst kurz vor der Pause den Gegner leicht davonziehen lassen mussten. Nach dem Seitenwechsel versuchte die Heimmannschaft in der Offensive mit schnellen Spielzügen den Torerfolg, wodurch in der Folge auch der Rückstand auf nur noch 3 Tore zusammenschmolz. Leider konnte das dann doch hohe Tempospiel nicht bis zum Ende durchgehalten werden, was Butzbach dann zu einem um 3-4 Treffer zu hohen Sieg nutzen konnte. Mit der heutigen Mannschaftsleistung, insbesondere mit einer glänzend aufgelegten Whitney Ring im Tor. Für die WJSG Mittelhessen trafen: Emely Jacobi (2), Nele Beer (5), Nike Ambrosius (8), Maxine Will (1), Katharina Biemer (1), Marie Bölzer (1).

Weibliche Jugend D - Bezirksliga B: JSG Mittelhessen I - HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach 18: 16 (8: 10): Eine spannende, temporeiche und hart umkämpfte Partie mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten lieferten sich beide Mannschaften bis zur letzten Minute. Die Führung der Waldernbacher und Weilburger Mädchen drehten die quirligen und spielfreudigen Gäste Mitte der ersten Halbzeit, weil die JSG Mittelhessen in dieser Phase zu viele Chancen ungenutzt ließen. Nach dem Seitenwechsel kauften die Heimischen den Gästen zunehmend den Schneid ab und kammen über schnell vorgetragene Angriffe zu einer 12: 10-Führung. Die Partie blieb ausgeglichen, erst kurz vor dem Ende setzten sich Waldernbach/ Weilburg ab. Tore: Selma Eber (7), Selina Köper (3), Joelle Widmann (2), Noemi Streubel (3), Xandra Losacker, Anna Winkel und Alica Nehl.

Weibliche Jugend D - Bezirksliga C: VfB Driedorf - JSG Mittelhessen III 21: 7 (11: 2): Mit einer deutlichen Leistungssteigerung wusste die Dritte dieses Mal besser zu gefallen als im letzten Spiel. Auch wenn das Zusammenspiel immer wieder durch Fehlpässe und fehlende Beweglichkeit gekennzeichnet war, ergaben sich durch Einzelaktionen und schöne Anspiele immer wieder Torchancen, die aber zu oft leichtfertig vergeben wurden. Gegen die spielerisch überlegenen Driedorferinnen, die fairerweise immer wieder ihre zweite Garnitur spielen ließen, zeigte man eine gute Defensivleistung und eroberte immer wieder Bälle. Am Ende fiel die Niederlage nur deswegen so deutlich aus, weil im Torabschluss zu ungenau gezielt und geworfen wurde. Tore: Carina Klasen (2), Sophie Eber (2), Larissa Göbel, Lea Szperling und Isabell Kunze mit ihrem ersten Treffer.


Autor: mahe
Artikel vom 25.01.2017, 08:21 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003