Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Handball:
(TV 1848 Weilburg e.V.)

20 Jan: Handballjugend des TV Weilburg startet mäßig ins neue Jahr

 
HEU: Männliche Jugend C – Bezirksliga A Nord: HSG Eibelshausen/Ewersbach - JSGmC Stockhausen/Weilburg; 27:34 (9:18): Die Gäste von der Lahn traten aufgrund der Tabellenkonstellation die Fahrt in den Westerwald mit dem festen Vorsatz an, die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Da kein etatmäßiger Torwart mit an Bord war, musste allerdings auf dieser wichtigen Position improvisiert werden. Johannes Schönwetter nahm die ungewohnte Aufgabe im Tor zum Glück absolut motiviert an und überraschte sich selbst und die Mitspieler mit einigen schönen Paraden. Obwohl die Weilburger in der Offensive für den Geschmack des Trainerteams viel zu schnell abschlossen, konnte in der ersten Halbzeit insbesondere über den starken Kreisläufer Jannik Jakobi der vorentscheidende 9-Tore-Vorsprung herausgeworfen werden. Nach der Pause ging den Gästen durch die kurzen Angriffe und das damit verbundene ständige Hin und Her etwas die Luft aus. Der Sieg geriet aber nicht mehr in Gefahr, da in der Schlussphase einige leichte Kontertore für Entlastung sorgten. Den positiven Eindruck des Spiels rundete die ausgezeichnete Leistung der Eibelshäuser Ersatzschiedsrichterin ab, die für den nicht erschienenen Kollegen eingesprungen war. Tore für Weilburg: Jannik Jakobi (12/1), Julius Glotzbach (8), David Paul (7), Jeremiah Wahler (5), Henning Schmidt (2).

Männliche Jugend E – Bezirksliga A Nord: VfB Driedorf – TV Weilburg 14:6 (4:10): Das Spiel war noch keine 10 Minuten alt, da lagen die Gäste bereits mit 0:4 hinten. Die Gastgeber waren aggressiver und zeigten in der Deckung kaum Schwächen. Allerdings hätte die Unparteiische aus Driedorf wesentlich mehr gegen das Halten, Klammern und Stoßen seitens der Gastgeber unternehmen sollen, was leider ausblieb. So hatte es der TVW schwer ins Spiel zu kommen. Einer Vorentscheidung gleich wurden die Seiten mit 10:4 für Driedorf gewechselt. Im zweiten Durchgang änderte sich so gut wie nichts, zudem vergaben die Gäste gleich mehrere guten Chancen, darunter auch zwei Penalties. Am Ende stand es 14:6 für Driedorf. Die Torschützen für den TVW waren: Theo Müller (2), Henri Grün (2), Lars Unterköfler und Polly Wahler (je 1). Weibliche Jugend C - Bezirksliga A: JSG Leihgestern/Kleinlinden/Lützellinden - JSG Waldernbach/Weilburg/Stockhausen/Burgsolms I 35: 16 (15: 7): Trotz der erneut hohen Niederlage zeigten die Waldernbacher und Weilburger Mädchen eine vor allem in der ersten Halbzeit gute Partie beim Tabellenführer. Das Angriffsspiel der Gäste lahmte zunächst und die Gastgeberinnen führten schnell 7: 1, ehe der Ball beim Tabellenletzten besser lief und immer wieder gute Einwurfmöglichkeiten herausgespielt wurden. Da die Chancenverwertung jedoch insgesamt mangelhaft war, kam die Mannschaft von Trainer Uli Winkel nur auf 5 Tore heran, hielt die Partie jedoch spielerisch und mit viel Einsatz und Kampf (vor allem Alica Nehl, Anna Winkel und Noemi Streubel) um den Ball offen. Nach dem Wechsel zogen die Hausherrinen jedoch schnell davon und bei den Gästen, die weiterhin engagiert nach vorne spielten, machten sich nun konditionelle Mängel bemerkbar. Weil die ersatzgeschwächte Gästemannschaft zu fahrlässig mit ihren eigenen Chancen umging und dazu noch Pech mit Latte und Pfostentreffern hatte, fiel die Niederlage am Ende wieder zu deutlich aus. Nachlässigkeiten und mangelnde Absprache in der Abwehr machten es dem Spitzenreiter nun auch einfach und die beiden chancenlosen Torhüterinnen Isabell Kunze und Michelle Bau hatten immer wieder das Nachsehen. Tore: Carla Fürstenau (6), Noemi Streubel (3), Anna Winkel (3), Selma Eber (2), Alica Nehl und Michelle Bau.


Autor: mahe
Artikel vom 30.01.2018, 12:47 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003