Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


WonHwaDo:
(WonHwaDo Deutschland)

WonHwaDo - Weg der Harmonie

Über das "Land der Morgenstille" - Korea ist hierzulande wenig bekannt. Durch einseitige Darstellungen bzw. sehr seltene Erwähnung erfährt Korea touristisch nur geringen Zuspruch. Wie bereits eingangs erwähnt, ist über Korea das "Land dazwischen" (China und Japan), hierzulande wenig bekannt. So steht Korea auch auf dem Gebiet der Kampfkünste anderen asiatischen Ländern in nichts nach. Gleichermaßen wie in Japan, China, Thailand und Indien, haben ebenso viele Kampfküsnte ihren Ursprung auf der koreanischen Halbinsel. Eine dieser noch wenig bekannten Kampfkünste ist WonHwaDo.
"Won was ?" fragen normalerweise die meisten Leute, wenn sie das erste Mal den Namen WonHwaDo hören. Kein Wunder, entstammt dieser Begriff doch dem Koreanischen und heißt übersetzt "Weg der Harmonie".
Das WonHwaDo vereinigt in sich die originellen Aspekte und Traditionen der Kampfkünste. Die Kreisform ist die Basis der Bewegungen im WonHwaDo, eine natürliche Form, ohne Anfang und Ende, die ein Ineinanderfließen von Abwehr- und Gegenangriffstechniken ermöglicht, ohne den Energiefluss der Bewegung zu unterbrechen. Das WonHwaDo verfügt über ein komplexes System von Schlag-, Wurf-, Tritt- und Hebeltechniken, die durch Atemübungen, Dehnung, Meditation und Konditionstraining ergänzt werden.
Seit 1991 kann man das WonHwaDo auch in Deutschland erlernen und hinter die Geheimnisse dieser harmonischen Kampfkunst blicken.


Autor: luwi
Artikel vom 27.08.2002, 08:09 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003