Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Aikido:
(Aikido-Club Lübeck e.V.)

Rolf Brand - Ehrenveranstaltung am 2. Oktober 2004 - 50 Jahre im Dienste des Budo

Der heute 72jährige, mit dem 8. Dan Aikido, 3. Dan Judo und 3. Ehrendan Taekwon-do ausgezeichnete ranghöchste Aikido-Meister in Deutschland, Rolf Brand, wurde vom Vorstand des von ihm geleiteten Aikido-Club Lübeck e.V. endlich einmal zum Zuschauen verurteilt. Seine Schülerinnen und Schüler hatten für ihn eine Ehrenveranstaltung - 50 Jahre im Dienst des Budo - organisiert, die es in sich hatte. (Budo = Sammelbezeichnung für die traditionellen japanischen Kampfkünste).
Am Samstag, dem 2. Oktober 2004 kamen Gäste aus ganz Deutschland, die Rolf Brand vieljährig auf seinen Wegen (Do) begleitet haben und heute noch sehr freundschaftlich und sportlich mit ihm verbunden sind. Fast alle sind ebenfalls ranghohe Aikido-Meister, leiten eigene Aikido-Gruppen und haben wichtige Funktionen in der Vereins- und Verbandsführung auf Bundes- und Landesebene. Rolf Brand begann seine Budo-Laufbahn 1954 beim Lübecker Judo Club. Es folgte ein außergewöhnliches sportliches Engagement, welches von den vielen Ehrengästen in ihren Redebeiträgen eindrucksvoll in Erinnerung gerufen wurde. Zum Beispiel von seinem Freund und Wegbegleiter Erhard Altenbrandt (ebenfalls 8. Dan Aikido) aus Baden-Württemberg, vom aus Thüringen angereisten Präsidenten der Aikido-Union Deutschland e.V., Dr. Dirk Bender, vom 1. Vorsitzenden der Aikido-Union Schleswig-Holstein e.V., Dr. Björn Rahlf (Owschlag), von der langjährigen Schülerin und früheren 1. Vorsitzenden des schleswig-holsteinischen Aikido-Landesverbandes Christiane Zanter-Ziermann (Hamburg), von Brigitte Praga (Kiel) und Dr. Kai Kleeberg (Hamburg). Auch der in Lübeck sowie in ganz Deutschland und auf internationaler Ebene bekannte und verdiente Ehrenpräsident des Deutschen Judo-Bundes e.V., Max Depke, gab seinem langjährigen Freund Rolf Brand die Ehre.
Mehr als 100 Gäste hörten und staunten über die in den vergangenen 50 Jahren von Rolf Brand als Sportler, Trainer und Funktionär in Vereinen und Landesverbänden sowie auf Bundes, Europa- und Weltebene ehrenamtlich erbrachten Leistungen. Interessierte finden seine Sportvitae auf den Internet-Seiten des Aikido-Club Lübeck e.V. unter http://www.aikido-luebeck.de
In den Redebeiträgen wurde immer wieder betont, dass die großartigen Leistungen ohne die selbstlose und aktive Unterstützung durch seine Ehefrau Helga nicht möglich gewesen wären. Sie ist als Trägerin des 5. Dan Aikido selber eine ranghohe Aikido-Meisterin. Helga und Rolf Brand stehen heute mehrmals in der Woche noch unermüdlich auf der Matte, um die vielen begeisterten Schüler auf dem „Weg zur Harmonisierung der geistigen Energie“ zu führen. Mit 60 Jahren begann Rolf Brand zusätzlich mit dem intensiven Studium des T’ai Chi Ch’uan. Neben dem Aikido vermittelt er einer stetig wachsenden Zahl von Interessenten aller Altersklassen diese traditionelle chinesische Kampf- und Bewegungskunst, seit vier Jahren auch in Kooperation mit dem Hochschulsport Lübeck. Das Engagement wurde durch die Anwesenheit seines Lehrers Stephan Hagen aus Hamburg gewürdigt, der den begeisterten Zuschauern die Hand- und Schwert-Formen des Yang-Stils in traditioneller Kleidung vorführte.
Die Ehrenveranstaltung wurde durch den von Rolf Brand geleiteten Lehrgang „Aikido- und T’ai Chi Ch’uan - Ergänzung oder Gegensatz“ eingerahmt. Die ca. 60 Teilnehmer konnten wertvolle Erfahrungen in der ihnen jeweils noch unbekannten Sportart gewinnen. Rolf Brand überzeugte als Lehrer in beiden Disziplinen einmal mehr durch seine außergewöhnlichen sportlichen und didaktischen Qualitäten. Alle Teilnehmer und Zuschauer waren begeistert und stimmten in dem Urteil überein, dass Rolf Brand eine Ausnahmeerscheinung im Budo ist und sicher noch lange bleibt. Mit anhaltendem Beifall bedankten sich die Schüler und Freunde von Rolf Brand. Sie wünschten ihm und seiner Frau Helga noch viele weitere aktive Jahre und vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.
Der Vorstand des Aikido-Club Lübeck e. V.


Autor: robr
Artikel vom 19.10.2004, 08:19 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003