Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Boxen:
(Box-Club 72 e.V. Braunschweig)

Klare Niederlage richtig stellen

 
Am kommenden Samstag, 22.April, findet in der Naumburgsporthalle an der Salzdahlumer Strasse (ehem. Leutnant-Müller-Kaserne, nähe Play Off Hotel) in Braunschweig der letzte Box-Bundesliga-Start der KG Braunschweig/Wolfenbüttel gegen den bereits feststehenden Meister und Aufsteiger in die 1.Bundesliga Motor Babelsberg statt. Um 19Uhr wird diese Veranstaltung, bei der die KG-Boxer darauf aus sind, die klare Niederlage in Babelsberg richtig zu stellen, beginnen.
In Babelsberg gab es aus Sicht der KG eine Reihe merkwürdiger Entscheidungen der alle samt aus der Nähe kommenden Kampfrichter. Die Mannschaft um Trainer Ulrich Hackbarth will nun die offene Rechnung im direkten Vergleich abklären. Dass am Ende die Plazierung auf Rang drei nicht mehr zu verbessern ist, liegt daran, dass dieses ein Nachholkampf ist und alle anderen Mannschaften die Saison bereits beendet haben. Babelsberg auf Platz eins hat drei Verlustpunkte, denen die KG gerne noch zwei hinzufügen möchte, so Hackbarth. Seelze steht uneinholbar mit sechs Verlustpunkten vor der KG mit sieben. Da Wismar bereits zehn Verlustpunkte hat, ist der KG Platz drei nicht mehr zu nehmen. Dies war bereits zu Beginn der Saison das angekündigte Ziel der KG-Boxer.
Dass es nicht zu mehr gereicht hat, lag daran, dass sich die vier Trümpfe, Andreas Bender, Eugen Burhard, Dieter Döhl und Harlis Baran zwar zur Erstliga-Tauglichkeit weiterentwickelt haben, die anderen Wettkämpfer Erdal Kaplan, Eugen Pista, Dimitri Hait, Konstantin Fischer und Aziz Yigit jedoch erst jetzt zum Ende der Saison Zweitligatauglichkeit erreicht haben. Mögliche Verstärkungen während der laufenden Saison waren nicht möglich, da aufgrund wackliger Sponsorengelder keine Angebote gemacht werden konnten. Trainer Hackbarth sowie die KG-Verantwortlichen Uwe Wrede und Michael Rasehorn und die Präsidenten beider Vereine Dieter Bör (BAC Wolfenbüttel) sowie Dieter Knisse (BC 72 Braunschweig) versprechen trotzdem noch einmal einen interessanten Kampfabend, der auch durch einige Showeinlagen würdig aufgelockert werden soll. Auch die Boxer versprechen, noch einmal alles zu geben, um den Staffelmeister zu schlagen, als Dankeschön an Ihre treuen Fans, die gerade auch bei Auswärtsstarts so zahlreich mitfuhren. Die KG-Mannschaft hofft, sich von zahlreichen Zuschauern aus der Saison verabschieden zu können.
(Quelle: WF-Zeitung)


Autor: makn
Artikel vom 18.04.2006, 16:35 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003