Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


American Football:
(American Footballverein Nauheim WildBoys)

Spannendes Finale in Nauheim - Meister der Landesliga Mitte

 
Am Samstag, den 22.06.06 empfingen die Nauheim Wildboys im Finale der Landesliga Mitte auf heimischem Boden die Frankfurt Family. Bei sonnigem, aber doch recht windigem Wetter standen die Zeichen gut ein schönes Finalspiel präsentieren zu können. Pünktlich um 15:00 Uhr begann die Partie. Nach Nauheims Kickoff konnte der gegnerische Returner sehr früh gestoppt werden und die Verteidigung ging aufs Feld. Immer wieder versuchten die Footballer aus der Mainmetropole den Ball per Lauf über das Feld zu bewegen, doch die Verteidigung konnte diese Angriffe immer sehr gut kontrollieren. Der Ballbesitz wechselte und Nauheims Angriff, angeführt von Frank Gozukizil, begann mit guten Läufen über US-Runningback Adrian Gibson. Man kam vor Frankfurt's Endzone, doch der Abschluß wollte nicht gelingen. Wieder wechselte der Angriff und das gleiche Spiel begann von vorne. Keine der Mannschaften konnte den Ball aus eigener Kraft in die Endzone bringen. Im zweiten Spielviertel begann Nauheims Offense kurz vor der eigenen Endzone, als Quaterback Frank Gozukizil einen Querpass zu seinem WR versuchte. Leider konnte dieser den Ball nicht fangen und er fiel zu Boden. Durch eine Unaufmerksamkeit der WildBoys-Offense schnappte sich ein Frankfurter Verteidiger den Ball und brachte eine Führung aus der Sicht der Gäste. Noch sichtlich irritiert von diesem Vorfall, fragten die Teamcaptains beim WhiteHead (Schiedsrichter) nach, warum dieser Touchdown für gut gegeben wurde und die Lösung folgte sogleich. Da es kein Vorwärtspass war, zählte dieser nicht als incomplete, sondern als Fumble, was scheinbar nur die Defense der Family erkannte. Der Extrapunkt ging daneben. Halbzeitstand 0:6. In der Halbzeitpause folgten nochmals motivierende Worte der Trainer und der Captains. Mit der Secondhalf-Option begannen die Gastgeber mit ihrer Offense, die sich immer wieder durch starke Läufe in Richtung Family-Endzone bewegten. Doch waren es wieder die Verteidigungen, welche durch starkes Spiel auffielen. Und so endete auch das dritte Spielviertel punktlos. Im letzten Viertel sollte es dann passieren. Angefeuert vom heimischen Publikum rafften sich die WildBoys wieder auf und erliefen immer mehr Yards. Langsam fühlten sich die Verteidiger der Frankfurter nervöser an. Auch das Wetter änderte sich plötzlich. Der Himmel wurde dunkel, starke Windböen fegten durch den Nauheimer Sportpark. Der Regen begann. Doch die Fans peitschten die WildBoys immer mehr auf. Der folgende Drive ging über fast 80 Yards und mit einem Quaterback-Sneak von Frank Gozukizil glichen die "wilden Buben" zum 6:6 aus. Und nun musste Niklas Löffert zum Extrapunkt aufs Feld. Der Wind wurde immer stärker. Alle Spieler, Fans, Trainer und Helfer hielten inne als der Ball gesnapt wurde. Martin Dieck fing den Ball, setzte diesen in Position und dann der Kick. Der Ball flog...... und dann das Zeichen der Schiedsrichter. Der Ball war gut. In diesem Moment brach eine unbeschreibliche Freude bei allen aus. Nun versuchten die Frankurter, sichtlich unter Zeitdruck mit allen Mitteln Nauheims Endzone zu erreichen. Wurden sogar, durch unbeabsichtigte Strafen der Nauheimer Footballer in immer bessere Feldposition gebracht. Doch die beste Verteidigung der Liga wurde ihrem Ruf gerecht. Alle Versuche der Family wurden sofort im Feld gestoppt, um noch mehr Zeit von der Uhr zu nehmen. Dann der erlösende Schlußpfiff des Schiedsrichters. In diesem Moment folgten in strömendem Regen unbeschreibliche Szenen. Der Titel ist in Nauheim. Leider fiel durch starken Regen die geplante Feier mit Livemusik der Gruppe R-Jam aus. Wir danken hiermit allen Helfern, Familien, Supportern, Trainern und Fans, die diese Saison erfolgreich machten.


Autor: sipe
Artikel vom 25.07.2006, 14:08 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003