Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Sport allgemein:
(DLRG Kiel e.V.)

Ehrenamtlich bei der DLRG Kiel e.V.

 
Jedes Jahr ertrinken nach der aktuellsten Statistik des DLRG Bundesverbandes über 400 Kinder und Erwachsene. Obwohl die Zahl der Nichtschwimmer wieder ansteigt, führte jedoch in einer Vielzahl aller Unfälle, die eigene Selbstüberschätzung und Leichtsinn zum Tode. Mangelnde Kenntnis zur Rettung Ertrinkender und anschließender sachgerechter Erster Hilfe erhöht die Zahl der Ertrinkenden.
Die Kieler DLRG bietet Kurse im Rettungsschwimmen und Erster Hilfe für Miglieder und auch Nichtmitglieder an. Insbesondere in den ausbildenden Tätigkeiten wird zahlreiche aktive Unterstützung gesucht.
Mit der Aubildung zum Rettungsschwimmer (ab DLRG Silber) steht die Tür der ehrenamtlichen Tätigkeit im Rettungs- und Bootswesen offen. Als Bootsführer, Taucher- oder Rettungstaucher, Sanitäter, Funker bis zum Ausbilder und Prüfer in den einzelnen Sparten ist alles Möglich.
Aber auch wer nicht selbst im Rettungswesen tätig sein möchte, kann sich in der Jugend- und Vereinsarbeit verwirklichen. Bspw. im Bereich Wettkampfschwimmen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und vielem mehr.
Und was ist mit den älteren Bürgern?
Die Vielfältigkeit der Aufgaben bietet allen Altersgruppen Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit. Für die Mitarbeit im Rettungswesen gibt es kein Höchstalter. Hier kann sogar die Lebenserfahrung ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Teamarbeit sein.
Und wenn nicht dort, dann vielleicht mit Rat und Tat in der Vereinsführung mithelfen.
Die DLRG Kiel e.V. bestreitet alle Ausgaben aus den Beiträgen der Mitglieder und Spenden. Insbesondere die Unterhaltung der Fahrzeuge, Boote und Rettunsgmittel, sowie die regelmäßige Ausbildung werden Förderer gesucht. Auch eine kleine Spende hilft Leben zu Retten.
Mehr Infos gibt's auf der Homepage unter www.kiel.dlrg.de


Autor: flha
Artikel vom 26.01.2007, 13:27 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003