Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


American Football:
(Braunschweig Lions)

Offense-Trainer verlässt Lions

 
Kurz vor den beiden schweren letzten GFL-Partien vor der Sommerpause gegen Berlin und Marburg, müssen die Braunschweig Lions einen herben Verlust verkraften. Offensive Coordinator Tarn Sublett legt mit sofortiger Wirkung sein Amt nieder und wird den Löwenstädtern nicht mehr zur Verfügung stehen. Diese Entscheidung teilte der Angriffstrainer der Mannschaft vor dem Training am Donnerstag persönlich mit. Der 40jährige US-Amerikaner stieß erst vor der diesjährigen Spielzeit neu zum Team des amtierenden Deutschen Meisters und nach fünf absolvierten GFL-Spielen kehrt der zweifache Familienvater nun wieder in die Vereinigten Staaten zurück. „Wir sind sehr traurig über diese Entwicklung und die schlussendliche Entscheidung. Wir haben Tarn als äußerst angenehmen Menschen und Trainer kennen gelernt, der unserer Offense neuen Elan und Durchschlagskraft gegeben hat. Wir haben großen Respekt vor seiner Football-Kompetenz und seinem großen Ehrgeiz. Leider prallen hier aber zwei so unterschiedliche Football-Philosophien aufeinander, dass es einfach nicht mehr passte. Wir können zum Beispiel nicht wie in einem US-College fünfmal in der Woche trainieren, so gern wir das auch machen würden“, so Dirk Miehe. „Und auch sonst sind die Bedingungen natürlich ganz andere, als Tarn sie aus Amerika kennt. Gerade in der schwierigen Off-Season vor der neuen Saison. Auch wenn es keine angenehme Situation ist, so war sie doch leider unvermeidbar. Darum haben wir uns nun schweren Herzens gemeinsam geeinigt, die Zusammenarbeit zu beenden. Wir danken Tarn von ganzem Herzen für die hier geleistete Arbeit und wünschen ihm für seinen weiteren Weg als Coach alles nur erdenklich Gute. In den USA beginnt nun bald wieder die Footballsaison. Wir sind sicher, dass Tarn seinen erfolgreichen Weg im US-Football weiter beschreiten wird. Die Trennung verläuft aber ohne Groll oder böse Worte“, fährt der Sportdirektor fort.

Die Verantwortlichen der Braunschweig Lions müssen sich nun wieder auf die Suche nach einem neuen Offensive Coordinator begeben. Erste Kontakte wurden da in der Zwischenzeit geknüpft. „Natürlich arbeiten wir fieberhaft daran, spätestens zur Rückrunde wieder einen kompletten Trainerstab hier im Team zu haben. Bis dahin werden Matthias Engisch und Eric Yuma übergangsweise den Angriff führen. Wir müssen ja gut vorbereitet in die nächsten beiden Partien gehen. Denn wir wollen diese ja schließlich gewinnen “, erklärt Dirk Miehe. Ob der Nachfolger von Tarn Sublett auch wieder aus den USA anreist oder aus Deutschland stammt, lässt der Sportdirektor offen.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 11.06.2007, 13:32 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003