Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Rollhockey:
(RSC Darmstadt e.V.)

Gina Behnke ist wieder Krokodilin

 
Der Wechsel wurde realistisch, nachdem den Darmstädterinnen die Rückkehr ins Rollhockey-Oberhaus geglückt ist. Denn dass Behnke Bundesliga spielt, ist Bedingung für das Nationalteam und nachdem der RSC letzte Saison aus verschiedenen Gründen nicht aufsteigen konnte, wechselte sie unter hohem persönlichen Aufwand zu den Wuppertalerinnen.

Mit Cronenberg verpasste sie in der letzten Saison beide Titel nur knapp, konnte aber mit der U19 die Deutsche Meisterschaft feiern. Dass sie jetzt dem Toppteam den Rücken kehrt, hat vor allem private Gründe. Die weiten Fahrten sind für die Schülerin auf Dauer belastend, zumal sie ab dem nächsten Schuljahr mit der Oberstufe beginnt.

Am Orpheum wird ihre Rückkehr gern gesehen. Verstärkung kann das Team von Henning Naumann und Gerhard Söker immer brauchen und die Jungnationalspielerin bringt neben ihrer guten Technik auch Torgefahr mit. In der ersten Begegnung der Saison verspielten die Darmstädterinnen eine 3:0-Führung und verloren in letzter Sekunde 3:4. Behnke könnte mit ihrer internationalen Erfahrung und der Saison beim RSC Cronenberg trotz ihrer Jugend etwas mehr Ruhe und Routine ins Spiel der Krokodilinnen bringen.

Trainer Naumann ist jedenfalls froh über die Verstärkung: "Ich freue mich sehr, dass sie wieder da ist. Sie kann uns auf jeden Fall weiterhelfen. Immerhin hat sie jetzt einige Zeit in einer der beiden besten deutschen Damenmannschaften gespielt". Nach Ablauf der Sperrfrist wird Behnke vermutlich am 6.12. erstmals für den RSC Darmstadt spielen dürfen.


Autor: nauh
Artikel vom 28.10.2009, 09:09 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003