Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Ju-Jutsu:
(Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche)

Internationales SV- Seminar in Gelsenkirchen

 
Am Samstag den 23.Mai 2015 fand von 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr in 45894 Gelsenkirchen Buer, Turnhalle Vinkestrasse ein Selbstverteidigungslehrgang statt.
Das Kampfkunstseminar beinhaltete Techniken aus den Bereichen Jiu-Jitsu, Ju-Jitsu, Goshin-Jutsu, Kempo, Karate und dem Goju Ryu. Da Hanshi Harms kurz zuvor schwer erkrankte konnte er selbst nicht unterrichten, so blieb ihm bei diesem Seminar nur die Tätigkeit als Conférencier.
Als Referenten fungierten Pieter Harms 8. Dan, Horst Nehm 7. Dan, Harry Theuwen 6. Dan, Theodor Siegel 6. Dan, Henk Gerrits 6. Dan, Daniel Ryter 5. Dan, Thomas Telsemeyer 4. Dan und Sander Kums 3. Dan. Es war ein tolles internationales Seminar mit Teilnehmern aus Belgien, Niederlande, Schweiz und Deutschland. Dieses Seminar beinhaltete kein Kata-Training., denn es ging nicht um Kampfsport. Es vermittelte Selbstverteidigungstechniken aus verschiedenen Kampfkünsten und deren Perspektiven. Vielen Kampfkünstlern sind leider nicht alle Seiten ihrer ausgeübten Kampfkunst bekannt. Viele Techniken werden einfach nicht mehr gelehrt. Zum Karate gehören auch Würfe und Griffe dazu. Im Judo kommen auch Tritte und Schlagtechniken vor. Zum Jiu-Jitsu gehört die Karategrundschule dabei. Bei der waffenlosen Selbstverteidigung werden nicht nur die Körperwaffen sondern auch einfache Gegenstände zur Waffe umfunktioniert. Viele Kampfkünstler üben das nicht, oder wissen es nicht. Diese Bildungslücke wollen wir in unseren Seminaren füllen. Im Anschluß fand tradtionsgemäß ein gemütliches Begegnungstreffen statt.


Autor: heha
Artikel vom 24.05.2015, 13:52 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003