Artikelausdruck von Freestyle Braunschweig


Handball:
(TV 1848 Weilburg e.V.)

11. Feb: Erster Sieg 2017 für die wJA

 
Männliche Jugend D – Bezirksliga A: JSG Mittelhessen I - HSG Lollar/Ruttershausen; 20:14 (10:6): Die weilburger Jungs in der JSG Mittelhessen feierten einen ungefährdeten Sieg gegen den Gast aus Lollar und blieben damit dem Spitzenreiter aus Neustadt auf den Fersen. Allerdings war das Geschehen auf dem Feld an diesem Tag meist sehr statisch und wenig ansehnlich. Nachdem die Weilburger in der Anfangsphase vor allem mit Einzelaktionen in Person von Jeremiah Wahler erfolgreich waren, verfolgten sie dieses Konzept leider auf Kosten der Ansehnlichkeit der Partie über weite Strecken weiter. Daran änderte auch die versuchte Einflussnahme von der Trainerbank nichts, die die Spieler zu mehr mannschaftlichem Zusammenspiel motivieren wollte. Nach einem 4:4 Zwischenstand war mit dem 10:6 zur Halbzeit die Entscheidung schon gefallen. Als es nach der Pause noch einmal enger zu werden schien, sorgte Henning Schmidt mit zwei schönen Toren vom Kreis für klare Verhältnisse. Tore für Mittelhessen: Jeremiah Wahler (11), Julius Glotzbach (5/1), Henning Schmidt (2), Samuel Georgi (1), Kilian Freihold (1).

Männliche Jugend E – Bezirksliga B: Lollar/Ruttershausen - JSG Mittelhessen; 15:19 (12:7) Die Gäste mussten ohne ihren Stammkeeper auskommen, darüber hinaus fehlten zwei Kranke. Das sollte sich in der ersten Halbzeit gravierend auswirken. Die Gastgeber gingen schnell mit 2:0 in Führung, ehe Kilian Freihold und Carla Fürstenau das zwischenzeitliche 6:6 und 7:7 herstellen konnten. Dann aber erzielten die Gastgeber 5 Treffer in Folge, während die Gäste nur noch einmal durch Carla Fürstenau verkürzen konnten. Der zweite Durchgang stand dann aber völlig im Zeichen der Gäste, die eine tolle Aufholjagd starteten. Nach dem 11:15 erzielten die Weilburger Mädchen und Buben sage und schreibe 8 Tore in Folge, sodass es am Ende 19:15 für die Gäste stand. Schade, dass die Mittelhessen zwei Penalties nicht verwandelten, denn mit 5 Torschützen (diese werden bei der JE mit den erzielten Treffen multipliziert) hätten die Weilburger am Ende den Platz als Sieger verlassen – so wurde die Partie als verloren gewertet. Die Torschützen: Kilian Freihold (10), Carla Fürstenau (8), Tabea Langner (1).

Weibliche Jugend A: wJSG W/W/S/B Mittelhessen- TV Aßlar; 22:14 (14:4) Nach zuletzt 5 verlorenen Partien gelang gegen den Tabellenletzten Aßler wieder mal ein Erfolgserlebnis. Dank einer guten Defensive und schnellen, einfachen Gegenstößen konnten sich die Waldernbacher und Weilburger Nachwuchs schnell mit 3:0 absetzen, ehe die Gäste zum ersten Mal trafen. Die folgenden Minuten gestalteten sich ähnlich und so gingen die Heimischen - nach einem zwschenzeitlichen 10:3 - doch mit einem beruhigenden Führung in die Waldernbacher Katakomben. Die zweite Halbzeit begann enttäuschend und ohne Engagement. Der Tabellenletzte Aßlar war hier sogar das bessere Team auf dem Parkett. Dank der Wurfkraft von Celia Scherer konnte der Gast auf Distanz gehalten werden. Auch als diese dann in enge Deckung genommen wurde, konnten die sich bietenden Lücken durch Jara Hellemann genutzt werden. Abgesehen von den erste n10 Minuten nach dem Pausentee war es ein souveräner Auftritt Spielgemeinschaft Mittelhessen, deren Heimerfolg dank einer starken Torfrau Hannah Scherer und ener sehr guten Mannschaftsleistung nie wirklich gefährdet war. Tore für die wJSG: Jara Hellemann (8), Celia Scherer (6/3), Lea Wagner, Isabella Meisner (je 2), Sandra Stahl, Laura Zammert, Sophie Tropp, Virginia Beck (je 1)

Weibliche Jugend C - Bezirksliga B: TSV Griedel - WJSG Mittelhessen; 23:20 (12:10): Auch wenn am Ende eine Niederlage auf der Anzeigentafel aufleuchtete gelang es den Gästen kämpferisch zu überzeugen. Die Weichen für die Niederlage wurde schon im ersten Spielviertel gelegt, nachdem die Mittelhessen hier schon mit 4:12 in Rückstand gerieten. Wachgerüttelt duch eine Auszeit bekamen die Gäste dann in der Folgezeit Zugriff auf die Partie. Bis zur Pause und auch im zweiten Abschnitt war die JSG auf Augenhöhe mit Griedel. Emely Jakobi (9) und Nike Ambrosius (8) auf der ungewohnten Linksaußen Position ragten aus der geschlossenen Mannschaftsleistung heraus. Die weiteren Treffer: Emma Urselmann (2), Vivien Schmidt (1).

Weibliche Jugend D Bezirksliga B JSG Mittelhessen I - HSG Fernwald; 14: 23 (8: 11) Mit einer starken spielerischen und kämpferischen Leistung boten die Waldernbacher und Weilburger Mädchen dem souveränen Spitzenreiter lange Paroli. Nach verschlafenem Beginn und einem schnellen 0: 5 berappelten sich die Gastgeberinnen in der Defensive - und zeigten zudem schönen Angriffshandball. Durch schnell vorgetragene Tempogegenstöße konnten die Gastgeberinnen die Partie drehen (7: 6), ehe Fernwald noch einige Unachtsamkeiten zur Pausenführung nutzte. Nach dem Seitenwechsel zunächst eine Kopie der ersten Hälfte. Wieder verschlief die JSG Mittelhessen den Start und der Tabellenführer zog auf 16: 8 davon. Die Einheimischen versuchten das Spiel wieder an sich zu reißen, legten ein hohes Tempo vor, waren mit dem Spitzenreiter auf Augenhöhe, vergaben aber letztlich dabei zu viele der gut herausgespielten Einwurfmöglichkeiten. Tore: Selma Eber (6), Joelle Widmann (4), Alica Nehl (2), Anna Winkel, Sophie Eber.

Weibliche Jugend D Bezirksliga C JSG Mittelhessen III - HSG Marburg/Cappel; 12: 12 (6: 5): Die Partie Tabellenvorletzter gegen -letzter war ein bis zur letzten Minute spannendes, hart umkämpftes und ansehnliches Spiel mit einem gerechten Endergebnis. Beide Seiten spielten zügig nach vorne und es ergaben sich viele Tormöglichkeiten für beide Mannschaften. Hier gelangen vor allem der stark auftrumpfenden Polly Wahler vier Treffer, während sich auf der Gegenseite Carina Klasen im JSG-Tor mehrfach auszeichnete und die Pausenführung sicherte. Nach dem Wechsel waren zunächst die Gäste am Drücker und führten plötzlich mit 9: 8. Dann fingen vor allem Isabelle Kunze und Jenna Schmid in der Abwehr immer wieder Bälle ab und leiteten schnelle Gegenangriffe ein, die von der nun im Feld spielenden Carina Klasen sehenswert zur zwischenzeitlichen 12: 9 Führung. Ballverluste und überhastete Torwürfe brachten dann die JSG aus dem Konzept und dem Gast einen glücklichen Punkt. Tore: Polly Wahler (5), Carina Klasen (3), Larissa Göbel (2), Luisa Röpke, Julia Misoschnik (je 1).


Autor: mahe
Artikel vom 16.02.2017, 15:35 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003